Familienkreis21

Wer wir sind?
Der Familienkreis21 ist eine Gemeinschaft von Familien in denen ein Kind mit Down-Syndrom aufwächst. Die Familien kommen aus verschiedenen Regionen des nördlichen Rheinland-Pfalz. Zur Zeit aus den Landkreisen Rhein-Lahn, Koblenz, Neuwied, Westerwald und Mayen.

Unsere Selbsthilfegruppe gründete sich 2013. Damals trafen sich drei Familien immer weider ganz unverbindlich mit ihren Kindern. Alle mit 47 Chromosomen. Ein ortsnahes Selbsthilfeangebot für Eltern von Kindern mit Down-Syndrom existierte zum damaligen Zeitpunkt leider nicht. Somit wurde, wie in vielen Gründungsgescihchten einer Selbsthilfegruppe, aus der Not eine Tugend. Und es blieb nicht bei den drei Familien. Durch Therapie, Kinderärzte und Bekanntschaften knüpften sich neue Kontakte und es entstand ein Netzwerk über die Grenzen des Rhein-Lahn-Kreises hinaus.

Was wir tun?
Der Familienkreis21 trifft sich monatlich in Kemmenau bei Bad Ems (Rhein-Lahn-Kreis). Zu den jeweiligen Treffen werden alle Familien eingeladen (per Email), welche Kontakt zu unserer Selbsthilfegruppe gesucht haben. Die Treffen sind absolut unverbindlich. Im Vordergrund stehen die Gemeinschaft und der Austausch. Wir stellen immer wieder fest, dass es einfach gut tut mit Menschen in der gleichen Situation reden zu können. Somit gibt es für die Treffen keine festen Themen. Es ist quasi so, dass jeder sein „gerade aktuelles Thema“ mitbringt. Und das sind Themen wie bei jeder anderen Familie auch. Jedoch ist es so, dass bei Themen wie Kindergarten, Schule, Therapie/Förderung, Krankheit, uvm, das Thema Down-Syndrom die Nebenrolle spielt.

Mittlerweile erreichen wir über 20 Familien aus unterschiedlichen Landkreisen. Natürlich können nicht immer alle Familien zu den Treffen da sein. Und es kann durchaus mal vorkommen dass ein Treffen ausfällt. Wir sind eben alle normale Familien, jede mit ihrem eigenen Alltag.